Operationsdienst

nächster möglicher Beginn: 1. April 2019

Die nach der Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe (WBVO-Pflege-NRW vom 12.12.2014) durchgeführte Fachweiterbildung vermittelt, entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur eigenverantwortlichen prä-, intra- und postoperativen pflegerischen Versorgung und Begleitung von Menschen bei operativen und sonstigen Maßnahmen.

Zugangsvoraussetzung

Zugangsvoraussetzung für die Teilnahme an der Fachweiterbildung für den Operationsdienst ist die Berechtigung, eine der in § 1 Abs. 1 Nrn. 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes genannten Berufsbezeichnung zu führen.

Weiterbildungsstruktur

Die modular aufgebaute Fachweiterbildung wird berufsbegleitend, innerhalb von 2 Jahren, in Form von Blockwochen und Studienabenden im Bildungszentrum Niederrhein sowie in den jeweiligen praktischen Einsatzbereichen durchgeführt.

Die theoretische Weiterbildung umfasst 720 Stunden aus den Aufgabenbereichen

  • Fallsteuerung im Sinne von Bezugspflege (2 Module)
  • Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen (4 Module)
  • Prozesssteuerung (4 Module)
  • Steuerung des eigenen Lernens (1 Modul)
    (siehe auch unser Bildungsverständnis)
  • Arbeitsformen:
    POL, Gruppenarbeiten, Projektarbeiten, Vorträge etc.
  • Dozenten:
    Lehrer, Fachdozenten (z.B. Fachärzte, Psychologen, …)

Jedes Modul schließt mit einer eigenständigen Prüfungsleistung ab.

Die praktische Weiterbildung umfasst 1200 Stunden

  • 400 Stunden in der Chirurgie incl. Kinderchirurgie (Viszeral-, Gefäßchirurgie, Urologie, Gynäkologie)
  • 300 Stunden in der Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 300 Stunden in weiteren chirurgischen Einsatzbereichen (HNO, Augen-, Neurochirurgie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Herz-/Thoraxchirurgie, u.a.)
  • 120 Stunden in alternativen OP-Einrichtungen (z.B. ambulante operative Einrichtungen) sowie im präoperativen Bereich einschließlich Anästhesie
  • 80 Stunden weitere praktische Einsätze im OP-Dienst

An der Weiterbildung beteiligte Krankenhäuser

  • Marien-Hospital, Wesel
  • Evangelisches Krankenhaus, Wesel
  • St. Willibrordspital, Emmerich
  • St. Agnes-Hospital, Bocholt
  • Katholisches Karl-Leisner-Klinikum Betriebsteil St. Antonius-Hospital, Kleve
  • Katholisches Karl-Leisner-Klinikum Betriebsteil Wilhelm-Anton-Hospital, Goch
  • Katholisches Karl-Leisner-Klinikum Betriebsteil Marienhospital, Kevelaer
  • St. Josef-Hospital, Xanten
  • St. Clemens-Hospital, Geldern
  • St. Josef Krankenhaus Moers
  • St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort
  • Malteser Krankenhaus St. Johannes Stift Duisburg-Homberg
  • Evangelisches Krankenhaus Oberhausen
  • Evangelisches Krankenhaus Mülheim
  • Alexianer Krefeld

Kontakt

Bildungszentrum Niederrhein Wesel

Hansaring 25
46483 Wesel

Tel.: 0281 / 338240
Fax.: 0281 / 3382444

mail_at_bznw.de

Anreise

Qualitätstestiert

Bildungszentrum Niederrhein Wesel - Qualitätsentwicklung und Qualitätsüberprüfung in der Bildung

Qualitätsgesichert

Anerkannte Bildungsstätte

Mitglied im

BLGS e.V.

Ausbildungen

Bildungszentrum Niederrhein Wesel

Team

Bildungszentrum Niederrhein Wesel - das Team